Geschlechtertanz Augsburg- Füssen in der Renaissance

Füssen in der Renaissance

 

Man schreibt das Jahr 1486.

Kaiser Maximilian hält Hof in Füssen.

Hier darf eine Delegation des Augsburger Patriziats nicht fehlen. Neben Geschäft und Politik gibt es prachtvolle Umzüge und rauschende Feste. Die Augsburger tragen Ihren Teil zu dieser Pracht bei. Besonders der Tanz der Augsburger Geschlechter ist weit über Stadtgrenzen hinaus berühmt.

 

 

 

 

Herr Bartholomäus Welser und seine Gemahlin Felicitas aus der Familie Grandner geben sich die Ehre

 

 

 

Frau Magdalena Pfister geleitet von Herrn Christoph Peutinger erfreuen sich am Jubel der Menge.

 

 

Auch zum abendlichen Bankett sind die Augsburger als Ehrengäste geladen.

Text: Alexandra  Kraft-Johns

Bilder: Petra Dürr-Fischer und Alexandra Kachalina